Stefan Müller, Berlin

Schulhaus Gornsdorf

Hauptstraße 78, 09390 Gornsdorf

Stefan Müller, Berlin

Schulhaus Gornsdorf

Projekt
Schulhaus Gornsdorf
Architekt
Löser Lott Architekten GmbH, Berlin mit Löser Architekten, Gornsdorf
Bauherr
Gemeindeverwaltung Gornsdorf

Beurteilung der Jury zum Architekturpreis des BDA Sachsen 2019:

Die Gemeinde Gornsdorf im Erzgebirge konnte ihr altes Schulgebäude von 1881 als Schule nicht mehr weiter nutzen und entschied sich dafür, einen Neubau für Grundschule und Hort direkt daneben zu errichten und das alte Schulgebäude als Dorfgemeindehaus weiterzuführen.
Wie selbstverständlich fügt sich der Neubau in die dörflichen Strukturen des Erzgebirges ein. Er bildet einen Platz zwischen Altbau und Neubau, der als Eingang, Pausenhof und Spielfläche genutzt werden kann. Das Gebäude nimmt die Hangsituation auf und setzt das Raumprogramm entsprechend um: Unten an der Straße betritt man das großzügige Foyer mit Garderoben und Werkstatträumen. Eine schöne Treppe führt nach oben und lässt einen großzügigen Ausblick in den oberen Garten zu. In zwei zueinander zeigenden Raumspangen, von denen der Garten ebenerdig begangen werden kann, sind die 4 Klassenräume und die Hortgruppen untergebracht.
Die Stärke des Projektes liegt im wohlproportionierten und mit sicherer Hand städtebaulich gesetzten Baukörper, der die notwendigen Funktionen zusammen mit der Topografie des Ortes geschickt in qualitätsvolle Außen- und Innenräume umwandelt. Mit seinem dunklen Satteldach, den vorpatinierten Holzfassaden, dem geputzten Sockel und den großzügigen Fensteröffnungen strahlt das Gebäude Selbstbewusstsein und gleichzeitig Ruhe aus. Die Frage, wie sich ein modernes Gebäude in einem dörflichen Kontext einfügen und gleichzeitig behaupten kann, beantwortet dieses Projekt mit Haltung und Fingerspitzengefühl.

Stefan Müller, Berlin
Stefan Müller, Berlin
Stefan Müller, Berlin
Stefan Müller, Berlin